Die Hauttypen


Für die Pflege und Behandlung der gesunden oder auch der kranken Haut spielen die Hauttypen eine wesentliche Rolle. Sie bestimmen die Auswahl der Pflege- und Heilprodukte. Sie können in drei Gruppen zusammengefasst werden. Die lichtempfindlichen, die Art und die reizempfindliche Hauttypen. Die Hauttypen sind auf dem Körper selbst sehr unterschiedlich. Weiterhin können Mischformen auftreten.


 
Dies sind :

I - Keltischer Typ

II - Nordischer Typ

III - Europäisch dunkel

IV - Mediterran hell

V - Mediterran dunkel

VI - Negroid

 

A - fette Haut

B - normale Haut

C - trockene Haut

E - extrem trockene Haut

 

1 - weniger empfindlich

2 - mittel empfindlich

3 - hoch empfindlich

4 - extrem empfindlich

(das zum Beispiel nicht die Haut mit hoher Empfindlichkeit zum ausprobieren herangezogen wird - z.B. Gesichtshaut)


Jede oder Jeder sollte seinen Hauttyp kennen, der Hautarzt hilft bestimmt dabei. Die Typen spielen besonders bei der Bestrahlungstherapie eine wichtige Rolle und sind bei der Bestrahlungsdauer zu berücksichtigen. Auch bei der Auswahl von Phytopharmarka sind die Nebenwirkungen einzelner Pflanzen in Bezug von Hautsensibilisierungen und Lichtdurchlässigkeit zu beachten. Bei der PUVA-Methode wird dies medizinisch begründet gewollt eingesetzt.

 

| Startseite Haut |