Eigene Erfahrung mit der Schuppenflechte


Als im Alter von zehn Jahren auf meinen Kopf vermehrt, eher schaufelweise Schuppen auftraten, ließ sich der Gang zu einem Hautarzt nicht mehr umgehen. Es war ein erfahrener alter Herr, die Diagnose war schnell gestellt, Psoriasis vulgaris. Psoriasis, immer diese Fachbegriffe der Ärzte, welch Äquivalent gibt es den im Deutschen, aha Schuppenflechte, scheint ein Pilz oder so was zu sein, ein bisschen Tinktur und das Ding ist weg. Aber es begann für mich ein langer langer Weg mit einer Hautkrankheit, die aus der heutigen Sicht der modernen Medizin, nicht heilbar ist. Das Wissen darüber ist nach fünfunddreisig Jahren gemeinsamer Wegstrecke gewachsen und der Umgang damit mußte erst einmal erlernt werden. Vom Gegner, der bekämpft werden muß, zum Partner, der besonder viel Pflege braucht, es ist ja meine Haut, hat es viele Jahre gebraucht. Vieles wurde probiert, manches verworfen, Erfahrungen gesammelt und Vergleiche angestellt, mit betroffenen Leuten gesprochen, zwischen fast erscheinungsfrei und blühender Haut, zwischen Freude und Frust und immer auf der Suche nach dem Mittel, was einfach zu handhaben ist und die Haut auch wirklich heilt. Meine Ansprüche wurden manchmal viel zu hoch geschraubt, keine Nebenwirkung auf irgend ein anderes Organ und ... und ... und. Ich gebe es ja zu, es war nicht leicht für manchen Hautarzt, meinen provokanten und bohrenden Fragen auszuweichen. Obwohl ich die Psoriasis heute relativ, was die Gesamtheit der befallenen Flächen angeht, im Griff habe, sind einige Stellen, die sichtbar sind, besonders die im Gesicht, doch schon mal etwas lästig. Gegenüber den schonungslos offenen Fragen der Kinder und den verachtenden Blicken anderen Mitmenschen bin ich nicht mehr so hilflos ausgeliefert und versuche durch ruhige, sachliche Antwort, die Angst der Menschen, auch wenn sie unbegründet sind, zu nehmen. In einer Gesellschaft wo der Schönheitswahn regiert, ist dies nicht leicht.

Meine Erfahrungen darüber sind einigen bestimmt nicht neu, dennoch will ich sie hier darstellen. Ich habe aber so meine Befürchtung, es könnte zu den Memorialen ausarten.

 


| Startseite Haut |